Sprache/Language  

deenfritjaptrues
   

 



Der Verein betreibt drei Kleingartenanlagen. Dazu hat er von der Stadt Frankfurt Flächen – sogenanntes Grabeland - unmittelbar südlich der Hausgrundstücke aller drei Bauabschnitte gepachtet und an interessierte Siedler unterverpachtet. Seit einiger Zeit vergeben wir auch Gärten an Interessenten, die nicht in unserer Siedlung wohnen. Alle Parzellen sind eingezäunt, haben Wasseranschluss, und es können in beschränktem Maße einfache Gartenhütten errichtet werden. Die Flächen sind nicht als Spaßgärten gedacht, sondern im Vordergrund steht die Nutzung als Gemüse- und Obstgarten. Die Größe der Gärten liegt zwischen 70 und 250 Quadratmeter.

Gartenanlage 1

hinter Damaschkeanger 57-133

42 Gärten

Gartenanlage 2

hinter Am Ebelfeld 79-261

21 Gärten

Gartenanlage 3

hinter 3. Bauabschnitt 

34 Gärten

 

 

 

 

Die Gartenpächter zahlen zur Zeit einen jährlichen Pachtzins, entsprechend der Gartenfläche, zwischen 70 und 250 Euro.Darin enthalten sind die anteiligen Wasserkosten, eine Verwaltungsgebühr und der Mitgliedsbeitrag. Bei Vertragsbeginn ist vom Pächter eine Kaution von 100 € beim Siedlerverein zinslos zu hinterlegen. Der Betrag wird mit der ersten Pachtrechnung eingefordert. Dieser Betrag wird nach Beendigung des Pachtverhältnisses unter folgenden Bedingungen in voller Höhe zurückgezahlt: Die Gartenparzelle wird entsprechend der Gartenordnung in einem gärtnerisch annehmbaren Zustand übergeben. Wenn darauf Arbeiten wegen Unrat oder übermäßigem Unkrautbewuchs erforderlich sind, wird hierfür die hinterlegte Kaution in angemessener Höhe verwendet.

Wenn Sie interessiert sind, einen unserer Gärten zu übernehmen, wenden Sie sich bitte an den Gartenobmann

Michael Fleischhut    Tel. 069 2649 1584 oder mobil  0151 2276 4596

Eine Nachricht an den Gartenobmann können Sie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! abschicken.



 


Jeder Pächter ist oder wird durch den Pachtvertrag Mitglied des Siedlervereins.

Die Zahlungen einschließlich Mitgliedsbeitrag erfolgen durch Lastschrifteinzug (Beschluß der Jahreshauptversammlung 2015)

 

Tätigkeit des Obmanns

  • Kündigungen und Bewerbungen entgegennehmen und schriftlich bestätigen.
  • Vergabe von neuen Gärten
  • Entschädigung zwischen Vor-und Nachpächter regeln.
  • An- und Abstellen der Wassers mit Vertrauensleuten absprechen.
  • Überprüfungen der Wasserleitung.
  • Aktualisierung der Pächterliste am Jahresende
  • Begehung der Gärten, eventuell mündlich oder schriftlich mahnen.
  • Kündigung seitens des Vereins ist nur mit Unterschrift eines Vorsitzenden des Siedlervereins gültig.
  • Bei Bedarf Pächterversammlung einberufen.
  • Jahresbericht für Jahreshauptversammlung erstellen.
  • Rundschreiben für besondere Anlässe (Wassernotstand, Schläuche entfernen, freie Gärten)

Der Gartenobmann wird von drei Gartenvertrauensleuten unterstützt

in Anlage I:

Herr Lothar Petrikowski

Damaschkeanger 121

Tel. 76 28 22

in Anlage II:

Herr Klaus Dieter Reininger

Am Ebelfeld 249     

Tel. 768 22 35

in Anlage III:

Herr Rolf Stass

Theodor-Fischer-Weg 110

Tel. 76 54 15

 

 

 

 

Tätigkeit der Gartenvertrauensleute

  • Kleinere Reparaturen am Wasserleitungssystem
  • Sofortiges Sperren der Wasserleitung bei größerem Wasseraustritt
  • Entlüften der Leitung und Anstellen des Wassers im Frühjahr nach der Frostperiode
  • Wasserzähler ablesen und Gesamtverbrauch mit dem Herbstwert vergleichen (Wasserverlust?)
  • Abstellen des Wassers und Entleeren der Leitung im Herbst
  • Wasserzähler ablesen und Wert an Schatzmeister melden
  • Haupthahn und Entwässerungshahn schließen, alle Gartenhähne öffnen
  • Einhaltung der Gartenordnung überwachen

Arbeiten an den Anlagen

  • 1979 wurde in Anlage 3 die Wasserleitung gelegt.
  • 1987 wurde in Anlage 3 ein Zaun errichtet.
  • 1991 wurde in Anlage 1 die Wasserleitung erneuert.
  • 1994 wurde in Anlage 1 ein Zaun (Gehweg Am Ebelfeld) errichtet, Stadt pflanzte Hecke
  • 1996 wurde in Anlage 1 zum Teil ein Zaun am Wirtschaftsweg errichtet
  • 1995 wurde in Anlage 2 der Zaun die Tore erneuert.
  • 2008 wurde in Anlage I ein Zaun am Querweg erneuert.
  • 2009 wurden in Anlage 2 zahlreiche übergroße Bäume gefällt.
  • 2015 Reparatur eines Hauptwasseranschlusses an das öffentliche Netz in Anlage 3
   
© ALLROUNDER | Copyright © 2015 by Siedlerverein Frankfurt/M.-Praunheim e.V

VCNT - Visitorcounter

   

Login Form