Sprache/Language  

deenfritjaptrues
   

Was ist eigentlich ....

Sortenrein und F1-Hybride

Auf gekauften Samentütchen findet sich oft die Bezeichnung Sortenrein oder F1-Hybride.

Dabei bezeichnet Sortenrein eine Züchtung, bei der durch Kreuzung bestimmte Eigenschaften herausgezüchtet werden. Die Samen sortenreiner Früchte haben alle dieselben Eigenschaften.

Die F1-Hybride ist ein durch künstliche Befruchtung von zwei verschiedenen sortenreinen Pflanzen entstandenes Saatgut. Konventionell geschieht das indem von der Sorte A die Staubgefäße der Blüten entfernt werden, damit keine Selbstbefruchtung erfolgen kann. Auch Insekten müssen ferngehalten werden. Der Pollen einer ausgewählten Sorte B wird dann auf den Stempel der Sorte A aufgetragen.
Das so gewonnene Saatgut nennt man F1-Hybride.

Die Pflanzen der F1-Hybriden zeichnen sich oft durch üppige Erträge und/oder besondere Resistenzen aus.
Bei der natürlichen Vermehrung dieser Hybride werden sich die Eigenschaften meist wieder in die der Elternpflanzen aufspalten, d.h. man erhält alle möglichen Variationen: AA, AB, BB.

Manche F1-Hybridsamen werden auch im Labor erzeugt, z B. wenn sich die Sorten auf natürlichem Wege nicht kreuzen würden. Die Samen solcher Hybride sind oft steril oder ergeben verkrüppelte Nachkommen. Der Einsatz von sogenannten CMS-Samen wird von vielen Bio-Erzeugern (Demeter und Bio-Land) abgelehnt.

Erfolgreiche Nachzucht von Pflanzen und der Erhalt von alten Sorten funktioniert nur mit sortenreinen Samen.

   
© ALLROUNDER | Copyright © 2015 by Siedlerverein Frankfurt/M.-Praunheim e.V

VCNT - Visitorcounter

   

Login Form