Drucken

Ausstellung von Birgit Gauderer  "Die Natur – die wahre Künstlerin"

Geboren 1949 in Frankfurt am Main, aufgewachsen bin ich in den Ernst May Siedlungen Westhausen und Praunheim. Beide Stadtteile boten uns Kindern, zur damaligen Zeit, die besten Abenteuerspielplätze an den Altarmen der Nidda, wo sich noch Feuersalamander, Frösche und allerlei Wassertiere tummelten. Mit meinen Eltern machte ich meine ersten Schwimmversuche in der Nidda. Die Wasserqualität war damals noch in Ordnung. Es gab zwar Blutegel, aber sie waren die Gewähr für sauberes Wasser. Vögel wie der Pirol und der Eisvogel hatten hier ebenfalls ihre Reviere. In der Ebelfeldschule wurden die Unterrichtsfächer Naturkunde und Zeichnen oft im Schulgarten abgehalten. Hierbei wurde das Auge zum aufmerksamen Sehen geschult und ein erlebbares Wissen vermittelt. Ich denke, dass damals meine Freude am Zeichnen und Malen ihren Anfang fand.

Als vom Siedlerverein die Anfrage kam, ob ich einige meiner Gemälde in den Vereinsräumlichkeiten ausstellen wolle, stand für mich das Motto "Natur pur" sofort fest. Da ich mich schon in jungen Jahren mit der Malerei beschäftigt habe, nehme ich die Natur mit ihrer Vielfalt aufmerksamer wahr. Immer wieder inspiriert sie mich durch ihre Farben und Formen. Sie ist für mich die wahre Künstlerin!
Es gilt Sie und damit unseren Lebensraum zu schützen

Schütze auch Du